Suche:
News

28.07.2020

Sommer, Sonne, Pink und Blau


Sommer, Sonne, Pink und Blau…

 

Blauer Himmel, weiße Wolken und das Meer der Blumen in Pink und Blau! Bei manchen der kleinen „Wilden“ muss die oder der Beobachtende ein wenig genauer hinsehen. Bienen, Hummeln und andere nektarsuchende Insekten finden ihre Nahrungspflanzen zu jeder Zeit. Auf Baltrum gibt es zum Glück noch viele  Möglichkeiten für den „Wildwuchs“. Natürlich nur, wenn Wind, Sonne und Regen mitspielen. Lateinische Bezeichnungen sind kennzeichnend für jede Pflanze, doch die deutschen Namen kann der Laie (auch ich) besser behalten.

Ob im Osten,  im Westen oder in der Mitte, Baltrum ist zu jeder Jahreszeit einfach schöööön!

 

Anm. d. Red.:

Boretsch, Ehrenpreis, Grasnelke, Hauhechel, Helmkraut, Nachtschatten, Ochsenzunge, Sandgloeckchen, Strandflieder, Taubnessel, Tausendgueldenkraut, Wegwarte, Wolfsauge und Zahntrost erfreuen unser Auge.

Früher hieß es ganz selbstverständlich: Anschauen immer – Abpflücken nie.

Das gilt auch heute noch!


 

 

 


Autor: Sabine Hinrichs
Fotos: Bärbel Nannen
Quelle: Bärbel Nannen, Nationalpark-Wartin