Suche:
News

12.08.2020

Disteln & Schmetterlinge


Sie sind wieder hier!

 

Sommer, Sonne, Disteln und Schmetterlinge….

 

Alle, die einen Blumen- oder Gemüsegarten ihr Eigen nennen, reagieren auf Disteln allergisch, sofern es sich nicht um Edeldisteln handelt. Sie versuchen diese mit Wurzeln zu entfernen oder zumindest das Blühen nicht zuzulassen. Doch aller Unmut ist beseitigt, sobald bunte Falter den Garten bevölkern und Nektar von den Blüten holen möchten. Ihre Anwesenheit zeugt davon, dass in ihrem Umfeld noch von gesunder Natur gesprochen werden kann. Ganz wichtig sind die Blüten der verschiedenen Distelarten für Schmetterlinge. Natürlich nicht nur für die allseits bekannten bunten Buttervögel, sondern ebenfalls für  die etwas unscheinbaren nachtaktiven Falter. Bienen, Hummeln und viele verschiedene  Insekten profitieren  ebenfalls davon.

Etliche Liebhaber finden auch die Samenstände der verblühten Pflanzen. Distelfink/Stieglitz, Hänflinge und einige weitere Singvögel erfreuen sich lange noch am reichlich gedeckten Tisch.


 

 

 


Autor: Sabine Hinrichs
Fotos: Bärbel Nannen
Quelle: Bärbel Nannen