Suche:
News

03.04.2021

Impfungen


Die Artpraxis Baltrum informiert:

 

Coronaimpfungen in der Arztpraxis

 

Es ist soweit. In der Woche nach Ostern wird die Arztpraxis erstmalig mit Impfstoff beliefert, den wir Ärzte hier vor Ort zügig verimpfen werden. In den ersten Wochen werden wir vermutlich nur geringe Mengen an Impfdosen zugeteilt bekommen, in den Folgewochen wird sich die Menge dann vermutlich steigern. Wir haben keinen Einfluss auf die Art des Impfstoffes, in den ersten zwei Wochen wird es voraussichtlich der Impfstoff der Firma Biontech/Pfizer sein, später werden wir auch Impfstoff der Firma AstraZeneca erhalten. 

 

Impfwillige Bürger können nicht wählen, welchen Impfstoff sie bekommen. Eine Zweitimpfung ist bei beiden Sorten erforderlich, bei Biontech/Pfizer nach sechs Wochen, bei AstraZeneca nach zwölf Wochen. 

 

Wir werden uns an die Vorgaben der Priorisierung (siehe unten) halten und praxisintern eine Warteliste erstellen. Die Priorisierungsgruppe 1 ist auf Baltrum bereits geimpft, sodass wir jetzt mit Gruppe 2 beginnen können. Bürger, die zu Gruppe 2 gehören (s.u.) und geimpft werden möchten, mögen sich bitte zeitnah telefonisch in der Praxis Haus Nr. 204 anmelden (ab 8.30 Uhr, Tel.: 04939 914010). Abhängig davon, wie viele Impfdosen wir geliefert bekommen, wird nur ein Teil der Impfwilligen in der nächsten Woche einen Termin bekommen, alle anderen werden automatisch auf die Folgewochen verschoben.

 

Wichtig: vor dem zugeteilten Impftermin müssen verschiedene Unterlagen (Aufklärungsmerkblatt, Anamnese-Fragebogen, Einwilligungserklärung) in der Praxis abgeholt, ausgefüllt und unterschrieben mindestens einen Tag vor der Impfung in der Praxis abgegeben werden. Am Impftermin bitte Impfpass mitbringen, falls nicht vorhanden wird ein Ersatzdokument ausgestellt. Wer eine persönliche Aufklärung oder Beratung wünscht, möge das bitte auf den Unterlagen vermerken, wir werden dann zurückrufen. 

 

Impfungen werden wir zunächst am Nachmittag vornehmen, erstmalig am Mittwoch 7.4.2021.

 

Nach erfolgter Impfung ist Nachbeobachtungszeit von mindestens 15 Minuten in der Praxis vorgeschrieben.

 

Priorisierungsgruppe 2 

- Über 70jährige
- Personen mit schweren chronischen Erkrankungen: geistige Behinderung, Demenz, psychiatrische Erkrankungen, nach Organtransplantation, behandlungsbedürftige Krebserkrankungen, schwere Lungenerkrankungen, Diabetes mellitus mit Komplikationen, schwere Lebererkrankungen, chronische Nierenerkrankungen.
- Bis zu zwei enge Kontaktpersonen von pflegebedürftigen Personen, die nicht in einer Einrichtung leben.
- Bis zu zwei enge Kontaktpersonen von Schwangeren.
- Personen, die im medizinischen Bereich tätig sind und Patientenkontakt haben.
- Personen, die der Kinderbetreuung tätig sind (Kindergarten, Schule).

 

Wenn Sie sich in dieser Gruppe wiederfinden, und nur dann, melden Sie sich bitte an. Bitte informieren Sie auch Angehörige und Nachbarn. Haben Sie bitte Geduld, wenn Sie nicht gleich in den ersten Wochen einen Termin bekommen. Wir können nur die Impfdosen verabreichen, die uns zugeteilt werden und, wie gesagt, wir haben auch keinen Einfluss auf die Impfstoffsorte.

 

Trotz allem, fröhliche Ostern. Es kann nur besser werden, und wir sind froh, dass wir alle bisher von der Infektion verschont geblieben sind. Den Rest schaffen wir auch noch.

 

Eva Bach

Arztpraxis Baltrum


 

 

 


Autor: Sabine Hinrichs
Foto: Sabine Hinrichs
Quelle: Eva Bach, Arztpraxis Baltrum