Suche:
News

02.06.2021

Aufbruch


„Nachwuchs und neue Hoffnung auf Baltrum“

 

Nordseeinsel Baltrum 

Ponys & Pferde kommen zurück aus Winterquartier ### Mini-Shetlandpony-Fohlen Edu ist Baltrums derzeit süßester Neu-Insulaner ### Ungewöhnliche Brutvögel-Nester-Orte nach Lockdown ### Lachmöwen-Zählung per Drohne ### Insulaner und Gäste freuen sich über Lockerungen auf kleinster Ostfriesischer Insel

 

Frisch angekommen - Mini-Shetlandpony-Fohlen „Edu“

Den für die Tiere ungewöhnlichen Schiffstransport hinter sich, hat bereits Baltrums heimlicher neuer Inselstar „Edu“. Noch am Festland zur Welt gekommen, lässt das Mini-Shetland-Fohlen bereits die Herzen vieler Gästekinder höher schlagen. Edu und seine Familie gehören zu den Inselpferden der „Seahorses Linn“. So erwartet Familie Linn für seine Seahorses am 8.Juni weitere Tiere (siehe oben), ebenso wie das Fuhrunternehmen Munier für seine zahlreichen Personenkutschen.

 

Frisch geschlüpft – Graugänseküken & Austernfischer
Während einige Zugvögel im Nationalpark Wattenmeer so gerade eben mit dem Nachwuchs durch sind (Bsp. Graugänse), sind in den vergangenen Tagen erste Austernfischer auf der Insel geschlüpft. Andere Vögel, wie der Sandregenpfeifer, brüten nach dem Lockdown sogar wieder am Strand. Da jetzt die Touristen zurück auf die Insel kehren, wird so manches Nest eingezäunt, damit es mit dem Brüten klappt. Auch an anderer Stelle merkt man, dass die vergangenen Wochen und Monate kaum Spaziergänger auf der Insel unterwegs waren. Aktuell versuchen Austernfischer im Hafenbereich ihr Glück. Nationalparkhaus-Chefin Karen Kammer bittet gerade jetzt um den notwendigen Respekt und Abstand, damit die Vögel ihren Nachwuchs ohne große Aufregung aufziehen können.

 

Frisch gemäht

Der Niedersächsische Landesbetrieb für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz (NLWKN) kümmert sich auf Baltrum um die Insel- und Deichsicherheit. Dazu gehört auch Rasen mähen mit großem Gerät. Auf der gesamten südlichen Baltrumer Deichlinie und einem nördlichen Teilbereich erfolgt derzeit die sogenannte Deichmahd. Über das Inselgrün freuen sich später u.a. auch ein paar Inselpferde - sie bekommen es im Winter als Silage gefüttert.

 

Frisch geöffnet

Die von der niedersächsischen Landesregierung beschlossenen Lockerungen sorgen für Erleichterung bei Vermietern und Gastronomen. Damit öffnen nun endlich auch alle Restaurants und Cafés der Insel. Bürgermeister Harm Olchers bittet zugleich darum, weiter auf die Hygieneregeln zu achten und sich regelmäßig testen zu lassen: „So können wir alle gemeinsam die schönste Zeit des Jahres genießen. Ich wünsche allen Gästen der Insel erholsame Urlaubstage und viel Freude. Ihre Vermieter und auch das Team der Kurverwaltung freuen sich auf Ihr Kommen.“ 

Auch im Hotel und Restaurant Witthus geht es nach Monaten der Stille, endlich wieder los: Neben der Inbetriebnahme der Restaurantküche, können jetzt auch wieder Hotelzimmer wirtschaftlich vermietet werden. Witthus-Juniorchefin Lena Klün konnte Ihren Betrieb sieben Monate nicht öffnen: „Gerade zum erneuten Start wünsche ich mir  neben vielen wiederkehrenden und neuen Gästen, mehr Akzeptanz aller Inselbesucher für die Corona-Situation, insbesondere in der Gastronomie.“

 


 

 

 


Autor: Gemeinde Baltrum
Foto: Seahorses
Quelle: presse@baltrum.de, Gemeinde- und Kurverwaltung Baltrum