Suche:
News

28.01.2022

Niedriges Strandniveau


Der Baltrumer Strand ist weiterhin von einer negativen Sandbilanz betroffen. Entgegen aller Hoffnung, die im Osten herannahende (oder sich jetzt wieder entfernende?) Sandbank könnte (mit Glück und viel Ostwind) dazu beitragen, das Niveau wieder anzufüllen, haben die letzten Hochwasser noch einmal kräftig Sand abgetragen. Beide Buhnen hinter der J, das ist die Buhne unterhalb des Strandhotels Wietjes, also die K und die N liegen ziemlich freigespült, erste Steinauswaschungen und Unterspülungen sind zu beobachten. Die im Strandfeld zwischen den Buhnen J und K freigelegten Palisadenwandreste und Brocken aus der alten Strandmauer treten weiter hervor, und jetzt tauchen sogar die Reste des alten Küstenschutzbauwerks hinter Buhne K zutage (immer von Westen aus betrachtet). 

 


 

 

 


Autor: Sabine Hinrichs
Fotos: Sabine Hinrichs
Buhne K von West Am Strand zwischen Buhne K und N Buhne K von Osten aus gesehen Reste des alten Schutzwerkes, das sich im 19. Jhdt. wie ein Ring um den Westen der Insel legte Buhne K ragt hoch aus dem Sand, im Hintergrund links oben die neue Strandmauer Buhne K von Ost Zwischen Buhne J und K, unterhalb Wietjes rechts Sehr niedriges Strandniveau Untergegangene Strandmauerreste Der Sockel des Schüttdeckwerks Im Hintergrund rechts erkennbar die derzeit ständig hohe Flutkante